Taschentelefon als beliebter medizinischer Assistent im Alltag

Bild Gesundheit App

Mobiltelefone errechnen sich permanent mehr zu unentbehrlichen Helfern im Alltagstrott. Gerade in den Bereichen Wohlbefinden und Fitness ist die Zahl der entsprechenden Apps rasant gewachsen. Insbesondere chronisch Kranken können sie so manchen Kontrollbesuch beim Arzt ersparen. Wer etwa an Diabetes, Bluthochdruck oder Herzkrankheiten leidet, muss in gleichen Abständen Vitalwerte wie Blutdruck, Kontraktion des Herzens oder Blutzucker verfassen und sich streng an einen ärztlichen Therapieplan halten. Spezielle Apps erinnern – auch im Urlaub – daran, wann welches Medikament in welcher Dosis einzunehmen ist. Die Werte werden in die App eingegeben, dort gespeichert und graphisch dargestellt. Danach lassen sie sich zur Informationsaustausch mit dem Mediziner oder der Krankenhaus einsetzen.

Auf Qualität von Plattform und App Tool berücksichtigen

Die neuen Gesundheits-Apps richten sich nicht schlussendlich an Menschen jenseits der 40, die technologisch in der Regel sehr gut ausgerüstet sind. Die neue Homepage www.easymedservices.com/de ermöglicht eine vornehmlich effektive Unterstützung bei der Organisation der eigenen Gesunderhaltung. Sie bietet einen mobilen Zugang zur eigenen Gesundheitsakte, eine verbesserte Informationsaustausch der medizinischen Ergebnisse und eine optimierte ambulante Unterhaltung mit Arzneimittelerinnerungen und Fernüberwachung. Die dazu ideale, plattformunabhängige deutsche App für Mobiltelefone oder Tablets ist in Vorbereitung (bisher in Englisch) und wird in den ersten Monaten des Jahres 2012 zum kostenlosen Download bereitstehen. An der Universitätsklinik in Genf wurde diese Form der Austausch bei mehr als 4.000 Patienten bevorwegreits erfolgreich genutzt.

Optimierte Patientenbetreuung

Gelehrter Frank Christ von der Ludwig-Maximilians-Hochschule München erläutert den Nutzen der neuen App am Exempel eines Diabetikers: „Um die Medikation richtig einzustellen, sollte man zwei- bis dreimal pro Tag den Blutzucker vermessen. Diese Daten können über das neue Modul zum Arzt zurückgeführt werden.“ Dadurch lasse sich die Patientenbetreuung klar optimieren – letzten Endes könne davon auch die Lebenserwartung des Betroffenen abhängen.


Webtipp: Web Verzeichnis und Wohlbefinden Weblog


Quelle: Eine neue Homepage mit der entsprechenden App ermöglicht via Mobiltelefon eine besonders effektive Betreuung bei der Organisation der eigenen Gesunderhaltung.
Foto: djd/thx/Milestone Media AG

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)