Auf den Spuren der Legionäre und Römer

Asterix und Obelix wussten gar nicht, was sie sich entgehen ließen, als sie sich so vehement gegen die Römer wehrten. Moderne Architektur, neue Straßen und Verkehrswege über Flüsse sowie italienische Möbel und Gefäße: All das brachten die Eroberer mit, als sie im Jahr 12 vor Christi Geburt ins niederrheinische Xanten kamen und dort eine völlig neue Zeit anbrechen ließen.

Römischen Lebensstil erleben

Umso spannender ist es für die heutigen Gäste dieser Gegend, einen Einblick in den damaligen Lebensstil zu bekommen. 800 Jahre umfasst der Parcours im gerade eröffneten RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten, er führt von der Zeit unmittelbar vor der römischen Eroberung des Niederrheins bis zum Ende der Antike. Anhand von 2.500 Objekten wird die Entwicklung der Colonia Ulpia Trajana, der zweitgrößten Stadt der Provinz Niedergermaniens, skizziert. Ihr Territorium, auf dem zwei römische Legionen lagerten, war sogar größer als das von Köln. Die Niederrheiner fühlen sich dieser Tradition bis heute verpflichtet: So marschiert jedes Jahr eine Kohorte in römischer Originalausrüstung auf Wegen, die schon die Legionäre kannten, 100 Kilometer bis nach Xanten.

Weltgrößte Beuys-Sammlung

Im Gegensatz zum römischen Reich verzeichnete die Region jedoch alles andere als einen Niedergang der Kultur. Im Gegenteil: Hier hat sich eine Vielfalt von historischen Stätten und Kunstmuseen entwickelt, die mehr als einen Besuch wert sind. So liegt nur etwa 20 Kilometer nordwestlich von Xanten das neugotische Wasserschloss Moyland. Es zeigt bedeutende Kunstwerke des 19. und 20. Jahrhunderts, vor allem aber die weltweit größte Sammlung von Arbeiten des bedeutenden Künstlers Joseph Beuys, zusammengestellt von den Brüdern van der Grinten, die mit Beuys eng befreundet waren. Schloss Moyland mit seiner weitläufigen Gartenanlage, die einen Skulpturenpark und einen üppigen Kräutergarten beherbergt, ist nur ein Ausschnitt der stets lebendig gebliebenen, niederrheinischen Kulturlandschaft. Unter www.niederrhein-tourismus.de gibt es mehr Informationen.

Quelle: Quo vadis? Nach Xanten, wo es spannende Einblicke ins Leben und die Kämpfe der alten Römer gibt.
Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Helmut Berns

Similar Posts:

    Skiregion Lungau
    „Mehr Flexibilität auf der Piste!“ – Diese Devise gilt ab sofort für St. Michael am Katschberg in der Skiregion Lungau (www.sanktmichael.at), die fünf Top-Skigebiete im Salzburger Land vereint. Mit der neuen Wintersaison wird eine neue Regions-Skikarte eingeführt.
    Sie erlaubt die flexible Nutzung der fünf Skigebiete mit nur einer Liftkarte: Katschberg, Aineck, Erlebnisberg Großeck-Speiereck, Fanningberg und Obertauern
    St. Michael am Katschberg: mehr Ski-Piste geht nicht

    Wandern in Reutte
    Wandern in Reutte(djd/pt). „Der Berg ruft“ – dieses Motto gilt für immer mehr Bundesbürger. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft meldet, geben sie im Jahr rund zwölf Milliarden Euro für Wandern und verwandte Sportarten wie Nordic Walking aus. Längst haben Bewegungshungrige auch andere Fortbewegungsmittel als Bergschuh und Stöcke entdeckt. Per Mountainbike, im Neoprenanzug und sogar
    Wilde Flüsse, steile Schluchten und blühende Almwiesen

    Bild Gesundheit App

    Mobiltelefone errechnen sich permanent mehr zu unentbehrlichen Helfern im Alltagstrott. Gerade in den Bereichen Wohlbefinden und Fitness ist die Zahl der entsprechenden Apps rasant gewachsen. Insbesondere chronisch Kranken können sie so manchen Kontrollbesuch beim Arzt ersparen. Wer etwa an Diabetes, Bluthochdruck oder Herzkrankheiten leidet, muss in gleichen Abständen Vitalwerte wie Blutdruck, Kontraktion des Herzens oder
    Taschentelefon als beliebter medizinischer Assistent im Alltag

    Stromvergleich
    Eine intelligente Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Wohlfühlklima im ganzen Haus – und zwar besonders dann, wenn sie mit einem Bodenbelag aus Keramik oder Naturstein kombiniert wird. Der niedrige Aufbau bringt die Wärme bereits nach kurzer Zeit an die Oberfläche, wo sie gleichmäßig verteilt wird und die gute Wärmeleit- und Speicherfähigkeit dieser Beläge optimal ausnutzt.

    Deutlich
    Sparsame Fußbodenheizung zum Energie sparen und für ein gesundes Raumklima

    Heizung Planung
    Es gibt etwas zu feiern: Noch in diesem Jahr wird in Deutschland die einmillionste Wärmepumpe aufgestellt. Mit dieser sauberen und umweltfreundlichen Heizart wurden bis heute mehr als 16 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Wärmepumpen finden in Wohnungsneubauten zwar immer stärkere Verbreitung, in 45 Prozent der neuen Häuser werden sie installiert. Der Großteil neuer Heizungen wird allerdings
    Die Förderung für Heizungstausch oder Wärmepumpe ist sehr attraktiv